Corona-Virus (SARS-CoV-2) Informationen

1. Situation im Bezirk Voitsberg

Nachdem mit der Einrichtung eines zentralen Corona-Dienstes an Tagesrandzeiten und am Wochenende eine exakte zeitnahe Statistik der Krankheitsfälle nicht zu führen ist, wird auf die Informationen des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung unter  News-Portal - Land Steiermark sowie auf das  AGES Dashboard Covid19 verwiesen.

Die Bezirkshauptmannschaft Voitsberg erreichen derzeit sehr viele Anfragen zum Thema Corona, was dazu führt, dass unsere Telefonanlage oft überlastet ist, Sie uns oft nicht erreichen können oder sehr lange warten müssen. Vielleicht haben Sie auch deshalb Ihre Anfrage schriftlich an uns gerichtet.

Wir sind bemüht, Ihr Anliegen umgehend zu bearbeiten. Die Bearbeitung der Indexpersonen ist derzeit aufgrund der hohen Corona-Zahlen nur mit Verzögerungen möglich, zumal die Test-auswertung ein bis zwei Tage benötigt.

Nachfolgend finden Sie Informationen wie Sie sich im Fall eines positiven Testergebnisses zu verhalten haben bzw. welche Einrichtungen, für die Beantwortung Ihrer Frage/n zuständig ist:

  • Wenn Sie mit einem Antigentest positiv getestet wurden, wenden Sie sich bitte an die Corona-Hotline 1450 oder registrieren Sie sich auf der Plattform  COVID-19-Verdachtsfallabklärung Steiermark, um einen behördlichen PCR-Test zu veranlassen. Bleiben Sie bitte zu Hause und reduzieren Sie Ihre Kontakte, da Sie als Verdachtsfall gelten.

  • Bei einem positiven PCR-Test warten Sie bitte auf die Kontaktaufnahme durch die Contact-Tracer der Gesundheitsbehörde und halten Sie die persönlichen Daten (Name, Telefon-nummer, E-Mail-Adresse) Ihrer Kontaktpersonen bereit. Kontakte werden derzeit nur fallweise bei vulnerablen Gruppen kontaktiert und abgesondert.

Sie (symptomatisch wie auch asymptomatisch) werden grundsätzlich für 10 Tage abge-sondert; ab dem 6. Tag und 48 Stunden Symptomfreiheit geht die Absonderung in eine Verkehrsbeschränkung über, wenn Sie (asymptomatisch) dies per E-Mail oder telefonisch unter der Telefonnummer: 0316/877 6700 bekanntgeben.

Beendigung der Absonderung nach positivem PCR-Test

a)  Für jene infizierten Personen, die zuvor mittels unbefristetem Bescheid abgesondert wurden, endet die Quarantäne erst, wenn ein eigener Aufhebungsbescheid ergangen ist.

b)  Für jene infizierten Personen, die mittels befristetem Bescheid abgesondert wurden, endet die Quarantäne mit Ablauf der Frist, wenn sie in den letzten beiden Tagen vor Fristablauf keine Symptome hatten. Im Fall weiterer Symptome ist mit der Gesundheitsbehörde telefonisch Kontakt aufzunehmen, die Absonderung wird dann mit Bescheid verlängert.

Auf Grund der Rekord-Infektionszahlen durch die Omikron-Welle können derzeit Kontaktpersonen von Infizierten in der Steiermark nicht erhoben und in Absonderung geschickt werden.

Momentan werden entsprechend den Vorgaben des Gesundheitsministeriums zur Priorisierung im behördlichen Vorgehen alle Ressourcen für die Absonderung der infizierten Personen benötigt.

Da momentan kein behördliches Verfahren bei Kontaktpersonen eingeleitet werden kann, werden infizierte Personen darum gebeten, ihre Kontaktpersonen selber über die bestehende Infektion zu informieren.

Wer über seinen Status als Kontaktperson informiert wird, ist aufgerufen, sich so verant-wortungsvoll wie möglich zu verhalten

  • Isolieren Sie sich freiwillig so gut wie möglich.

  • Informieren Sie Ihren Arbeitgeber über Ihren Kontakt mit einer infizierten Person.

  • Arbeitgeber sind dazu aufgerufen, den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit aus dem Homeoffice zu ermöglichen.

  • Beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand jedenfalls bis zum Tag 10 nach dem letzten Kontakt zur positiv getesteten Person.

  • Tragen Sie bei jedem persönlichen Kontakt eine FFP2-Maske.

  • Halten Sie im Haushalt eine zeitliche und räumliche Trennung zu Ihren Haushaltsmitgliedern ein.

  • Niesen Sie nicht in die hohle Hand, sondern benutzen Sie ein Papiertaschentuch oder niesen Sie in die Ellenbeuge. Anschließend entsorgen Sie das Papiertaschentuch sofort. Waschen Sie sich häufig die Hände mit Seife.

  • Bei akuten medizinischen Notfällen wählen Sie den Notruf 144 und geben am Telefon an, dass Sie Kontakt zu einer Person hatten, die mit dem Coronavirus infiziert ist.

  • Sollten bei Ihnen Corona-typische Symptome auftreten, wählen Sie das Gesundheitstelefon 1450 oder melden Sie sich online beim Roten Kreuz unter  covidverdacht.st für einen Test als Verdachtsfall an.

Bitte beachten Sie: Da für Kontaktpersonen kein behördliches Verfahren eingeleitet und keine Quarantäne verhängt wird, finden auch keine behördlich angeordneten Tests statt. Es ist seitens der Behörden auch nicht möglich, Bestätigungen dafür auszustellen, wenn sich Personen in freiwillige Absonderung begeben.

Sollte Ihre Anfrage jedoch Themen betreffen, die gar nicht in unsere Zuständigkeit fallen, teilen wir Ihnen auf diesem Wege mit, bei welchen Stellen Sie Antworten auf Ihre Fragen erhalten:

  • Bei allgemeinen Fragen zum Corona-Virus, zum Grünen Pass, zu Reisewarnungen oder zu arbeitsrechtlichen Information oder zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe wählen Sie bitte die Nummer der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungs-sicherheit): 0800 555 621.

  • Bei Fragen zu Impfterminen und Impfanmeldungen finden Sie unter  www.impfen.steiermark.at weiterführende Informationen.
    Bitte beachten Sie: In den Bezirkshauptmannschaften liegen keinerlei Informationen zu Impfterminen auf und es können von uns auch keine Anmeldungen oder Termin-verschiebungen durchgeführt werden.

  • Bei Anfragen, die Ihr Testergebnis betreffen, kontaktieren Sie bitte 0316/877 67 00.

  • Bei Problemen mit dem SMS für das Contact Tracing wenden Sie sich bitte an die Contact Tracing Taskforce unter 0720 506000.

  • Covid-Zertifikat selbst ausdrucken: Melden Sie sich über die  ELGA-Plattform mit Ihrer Handysignatur oder Bürgerkarte an. Sie können hier Ihre persönliche Seite abrufen und vorhandene Zertifikate auf das Mobiltelefon laden oder als PDF ausdrucken.

  • Die Ortsgemeinden erstellen Genesungszertifikate.

  • Die Anträge auf Vergütung des Verdienstentganges gemäß § 32 Epidemiegesetz können Sie unter  Gesundheit Steiermark - Gesundheitsserver - Land Steiermark einbringen.

Wir werden Ihre Anfrage umgehend beantworten, sofern diese nicht bereits aufgrund dieses Schreibens als beantwortet anzusehen ist.

2. Corona-Informationen der Bezirkshauptmannschaft Voitsberg

 Allgemeine Informationen zu SARS-CoV-2

 Informationsblatt für eine abklärungsbedürftige Person mit Krankheitssymptomen

Weitere Informationen zum Thema Corona-Virus gibt es
• auf der Homepage des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumenten-
  schutz  www.sozialministerium.at, hier ist auch stets eine aktuelle Liste der Risikogebiete veröffentlicht;
• auf der Homepage der AGES  www.ages.at;
• bei der AGES-Infoline-Corona-Virus unter der Telefonnummer 0800 555 621 (7 Tage i.d. Woche, 0-24 Uhr);    Coronavirus-Infolines
• bei Verdacht einer möglichen Corona-Virus-Erkrankung unter der Telefonnummer 1450

3. Impfungen

Allgemeine Informationen zum Thema Impfung, Impfstandorte bzw. Anmeldung zur Impfung usw. finden Sie unter  www.impfen.steiermark.at oder unter der Tel.-Nr. 0800/555 621 (Impfhotline des Bundes).


Impfkoordinator/Gesundheitsfonds Steiermark Hofrat Mag. Michael Koren 0316/877-4803, 
E-Mail: gfst@gfstmk.at

Informationen werden auch von Hausärzten erteilt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).