Link zur Startseite

Erziehung und Schulbildung

Allgemeine Informationen

Alle Menschen sollen die Erziehung und Schulbildung bekommen, die zu ihren Wünschen und Fähigkeiten passt. Für Menschen mit einer Behinderung gibt es Unterstützung für die Erziehung und Schulbildung, damit man höhere Kosten abdecken kann.

Das Land Steiermark bezahlt:

  • Frühförderung
  • den größeren Aufwand für die Betreuung wegen der Behinderung in: Kindergärten, Horten und Schulen
  • Assistenz für die Teilnahme an Veranstaltungen der Schule

Das Land Steiermark bezahlt die Fahrten in den Kindergarten, den Hort oder die Schule (hin und zurück), wenn der Mensch mit Behinderung oder seine Eltern nicht selbst fahren können. Das Land Steiermark bezahlt nur das kostengünstigste Verkehrsmittel zum nächsten geeigneten Anbieter (Kindergarten, Hort und Schule).

Hinweis: Das Land Steiermark bezahlt nicht die pädagogische Betreuung in Schulen. Dafür gibt es den sonderpädagogischen Förderbedarf, den der Landesschulrat zuerkennt.

Voraussetzungen

Um eine Unterstützung zu bekommen, müssen Sie eine Behinderung haben. Was eine Behinderung ist, steht im Steiermärkischen Behindertengesetz (§ 1a).

Frühförderung bekommt man bis zum Schuleintritt, genauer gesagt bis zum Beginn der Schulpflicht (6 Jahre alt). Wenn das Kind mit Behinderung erst später in die Schule geht, dann bekommt man Frühförderung auch noch 3 Monate nach dem Schulbeginn.

Da Kinder mit Behinderung mehr Betreuung in Kindergärten, Schulen und Horten brauchen, entstehen häufig höhere Kosten. Diese werden vom Land Steiermark ganz oder zum Teil be-zahlt.

Fristen

Bevor Sie eine Leistung bekommen können, müssen Sie einen Antrag abgeben. Im Nachhinein können keine Rechnungen übernommen oder Zuschüsse ausbezahlt werden.

Zuständige Stelle

Den Antrag können Sie bei der Gemeinde oder bei der Bezirksverwaltungsbehörde abgeben:

  • Bezirkshauptmannschaft
    • in Graz: der Magistrat


Verfahrensablauf

Wenn der Antrag abgegeben wurde wird geprüft ob:

  • Sie eine Behinderung haben und
  • ob Sie die Leistung brauchen.

Dann erhalten Sie eine Mitteilung über die Entscheidung (Bescheid).

Erforderliche Unterlagen

Angaben über den Aufwand, der durch die Behinderung entsteht (zum Beispiel: Bericht der Schule)

Auch andere Personen dürfen den Antrag für Sie abgeben. Dann müssen diese Personen nachweisen, dass sie Sie vertreten dürfen.

Kosten

Der Antrag kostet nichts.

Rechtsgrundlagen

Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).