Link zur Startseite

Taxilenkerausweis

Allgemeine Informationen

Die zuständige Verwaltungsbehörde stellt den Taxilenkerausweis aufgrund eines formlosen Antrages aus.

Achtung! Der Taxilenkerausweis gilt nur in Verbindung mit dem Führerschein.

Voraussetzungen

  • zwei Lichtbilder
  • Lenkerberechtigung für die Gruppe B (kein Probeführerschein!)
  • Nachweis, dass mindestens ein Jahr vor Ausstellung des Ausweises ein Pkw tatsächlich regelmäßig gelenkt wurde (z.B. durch Zulassungsschein)
  • gesundheitliche Eignung (ärztliches Gutachten eines ermächtigten Sachverständigenarztes)
  • Vertrauenswürdigkeit (innerhalb der letzten 5 Jahre keine strafgerichtliche Verurteilung, kein Führerscheinentzug)
  • vollendetes 20. Lebensjahr
  • Taxilenkerprüfungszeugnis (Kurs bei der Wirtschaftskammer bzw. WIFI)
  • Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen im Ausmaß von mindestens sechs Stunden

Zuständige Stelle

Die Verwaltungsbehörde, die für den örtlichen Wirkungsbreich zuständig ist, in welcher die Taxilenkertätigkeit ausgübt werden soll:

  • Bezirkshauptmannschaft
  • in den Statutarstädten: der Magistrat


Kosten

  • Antragsgebühr: 14,30 Euro
  • Zeugnisgebühr: 14,30 Euro
  • Gebühr pro Beilage: 3,90 Euro
  • Verwaltungsabgabe: 21,80 Euro

Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).